Pfälzer Berglauf-Pokal 2013

Kalmit-Berglauf am 16.11.2013

Jonas Lehmann und Melanie Noll: Spitzenleistungen im Finale

Beide Pokalsieger, die in diesem Jahr alle sechs Wertungsläufe gewannen, trumpften beim letzten Lauf an der Kalmit mit Spitzenleistungen auf: Melanie Noll unterbot ihren eigenen Streckenrekord vom Vorjahr um 15 Sekunden und Jonas Lehmann lief 18 Sekunden schneller als vor einem Jahr und genauso schnell wie Matthias Hecktor bei seiner Bestzeit, der zweitbesten Kalmit-Zeit nach Thomas Gregers Streckenrekord. Auch für Stefan Hinze, Dritter im Ziel hinter Heiko Baier (LG Braunschweig), lief es wieder besser. Der 50-Jährige festigte seinen zweiten Platz im Pokal-Gesamtergebnis vor Tom Heuer.

Bei den Frauen wiederholte sich das Pokalergebnis vom Vorjahr: Hinter Melanie Noll wurde Tanja Grießbaum Zweite, gefolgt von Sabine Rankel. Die 45-jährige Rankel, die zwischen 1998 und 2010 zehnmal den Pokal gewann, läuft heute nur noch zum Spaß. Den hatte sie an der Kalmit aber diesmal nicht, denn sie trat trotz Fußverletzung an und musste sich durchbeißen, um ihren Punktestand noch zu verbessern.

Pokal-Endergebnis, Presseberichte vom 17.11. und 19.11.2013 sowie Bildergalerie in der rechten Spalte. Ergebnisse des Kalmit-Berglaufs auf der Homepage des TV Maikammer, bei www.laufinfo.eu und in der rechten Spalte, Berichte bei www.laufreport.de und www.laufticker.de.

Potzberg-Berglauf am 09.11.2013

Jonas Lehmann und Melanie Noll erneut souverän an der Spitze

Auch am Potzberg triumphierten die designierten diesjährigen Pokalsieger Jonas Lehmann (TuS Heltersberg) und Melanie Noll (TSV Annweiler). Lehmann gewann in neuer Streckenrekordzeit vor Heiko Baier (LG Braunschweig) und Stefan Hinze (LG DUV), Noll ließ Tanja Grießbaum (LG Rülzheim) eine Minute hinter sich.

Spannend bleibt es bis zum Schluss in einer Woche an der Kalmit beim Kampf um die Plätze. Bei den Männern liegt Tom Heuer noch auf Rang zwei, Hinze kann ihn aber mit einem guten Lauf noch überholen. Bei den Damen braucht Tanja Grießbaum noch eine Wertung, um auf Rang zwei vorzurücken und Altmeisterin Sabine Rankel, die sich in Bad Dürkheim verletzte und am Potzberg noch nicht wieder antreten konnte, auf Rang drei zu verweisen.

Pressebericht vom 10.11.2013 und Bildergalerie siehe rechte Spalte. Bericht bei www.laufticker.de

Bad Dürkheimer Berglauf am 19.10.2013

Jonas Lehmann und Melanie Noll siegen und sichern sich vorzeitig den Pokal

Auch in Bad Dürkheim heißen die Sieger Jonas Lehmann und Melanie Noll. Damit sicherten sich beide mit ihrem vierten Erfolg vorzeitig den Gesamtsieg in der diesjährigen Berglaufserie.

Der 24-Jährige baute seinen Vorsprung kontinuierlich aus und hatte im Ziel am Bismarckturm zwei Minuten Vorsprung vor seinem 43 Jahre alten wiedererstarkten Vereinskollegen Tom Heuer. Knapp eine Minute später folgte Benjamin Thürer. Stefan Hinze bekam gegen Ende des Rennens gesundheitliche Probleme und musste sich mit dem 13. Rang begnügen.

Bei den Frauen gewann Melanie Noll wie gewohnt und verwies Tanja Grießbaum auf Platz zwei. Die trat trotz Erkältung an, um sich die Teilnahme und ihren vermutlich zweiten Platz in der Pokalwertung zu sichern. Die Französin Christine Poyet, die als Dritte aufs Treppchen lief, nimmt nicht an der Pokalwertung teil.

Ergebnisse, ausführliche Berichte und zahlreiche Fotos auf der Website des Veranstalters www.laufclub.de

Rietburg-Berglauf am 14.09.2013

Die Favoriten siegen – wie üblich

An der Spitze keine Überraschungen: Beide Favoriten gewannen gewohnt souverän. Jonas Lehmann vom TuS Heltersberg lag eineinhalb Minuten vor Steffen Uebel (LAZ Birkenfeld), bald dahinter folgten Stefan Hinze (LG DUV) und Tom Heuer (TUS Heltersberg). Bei den Frauen gab es mit Melanie Noll vom TSV Annweiler nur scheinbar eine neue Siegerin, denn ihr Mädchenname ist Weiß. Die Deutsche Berglaufmeisterin des Vorjahres präsentierte sich in Bestform und unterbot ihren eigenen Streckenrekord aus dem Vorjahr trotz des feuchten, teils rutschigen Geläufs um zehn Sekunden. Zweite mit fast zwei Minuten Rückstand wurde Tanja Grießbaum von der LG Rülzheim vor Sabine Rankel, LC Bad Dürkheim.

Damit bauten Lehmann und Noll, die Pokalsieger des Vorjahres, mit drei Siegen in drei Rennen ihre Führung in der Pokalwertung aus. Beide sind nun auf dem besten Weg, ihre Titel zu verteidigen.

Der Rietburg-Berglauf war die letzte Möglichkeit, noch in die Pokalwertung einzusteigen, da vier Läufe erforderlich sind. Im Zwischenergebnis (siehe rechte Spalte) sind derzeit 591 Läuferinnen und Läufer aufgeführt, die noch mit vier Wertungen ins Endklassement kommen können.

Pressebericht und Bildergalerie siehe rechte Spalte.

Rockie-Mountain-Lauf am 06.04.2013

Lehmann und Weiß erneut souverän vorn

Die Sieger des vierten Rockie-Mountain-Laufes heißen Melanie Weiß und Jonas Lehmann. Jonas Lehmann erzielte trotz nicht ganz einfacher Bedingungen mit Schneeresten auf der Laufstrecke einen neuen Streckenrekord. Zweiter wurde sein 43 Jahre alter Vereinkollege vom TUS 06 Heltersberg Tom Heuer vor dem 42-jährigen Tobias Wiesemann vom 1. FC Kaiserslautern. Bei den Frauen siegte erwartungsgemäß die amtierende Deutsche Berglaufmeisterin Melanie Weiß vom TSV Annweiler. Zweite wurde Josefa Matheis von der TSG Eisenberg vor Sabine Rankel, LC Bad Dürkheim.

Berichte bei www.laufreport.de und bei www.laufticker.de.
Bildergalerie siehe rechte Spalte.

Nanstein-Berglauf am 16.03.2013

ist ausgefallen

Der Nanstein-Berglauf musste kurzfristig wegen Unbelaufbarkeit der Strecke abgesagt werden. „Es ist uns und dem beauftragten Räumdienst nicht gelungen, die unter dem Schnee vorhandene Eisschicht zu beseitigen. Ein Start des Laufes wäre zu riskant, da wir steile Bergab-Passagen in unserer Strecke haben. Die Gesundheit der Läufer/-innen hat hier Vorrang“, teilte die veranstaltende LLG Landstuhl auf ihrer Homepage mit.

Der Lauf wird nicht nachgeholt.

Donnersberglauf am 23.02.2013

Lehmann und Weiß siegen souverän

Jonas Lehmann und Melanie Weiß, die Pokalsieger des Jahres 2012, zeigten zum Auftakt der Pfälzer Berglauf-Saison, dass auch in diesem Jahr kein Weg an ihnen vorbei führt. Beide siegten jeweils mit großem Vorsprung. Stefan Hinze, der Pokalsieger von 2010 und 2011 und Zweite des Jahres 2012, wurde bei den Männern Zweiter. Tom Heuer folgte bei Winterwetter mit Schnee und Frost von minus 6 Grad zweieinhalb Minuten später. Melanie Weiß ließ Nina Vabic und Josefa Metheis hinter sich.

Berichte bei www.laufreport.de und bei www.laufticker.de.
Presse und Bildergalerie siehe rechte Spalte.

Ausschreibung

Endergebnis 2013

Ergebnisliste Kalmit-Berglauf

Presse

Bildergalerien

auf die Fotos klicken zum Öffnen

Kalmit-Berglauf 16.11.2013

Potzberg-Berglauf 09.11.2013

Bad Dürkheimer Berglauf 19.10.2013

Rietburg-Berglauf 14.09.2013

Rockie-Mountain-Lauf 06.04.13

Donnersberglauf 23.02.2013